Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Endodontie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Endodontie 29 (2020), Nr. 1     11. Feb. 2020
Endodontie 29 (2020), Nr. 1  (11.02.2020)

Seite 47-55


Chirurgische Extrusion bei zervikaler Wurzelquerfraktur
Eine Falldarstellung
Haupt, Franziska / Hübscher, Anna / Santander, Petra / Baxter, Steffi
Traumatisch verletzte Zähne mit einer zervikalen Wurzelquerfraktur können den Zahnarzt vor große Herausforderungen stellen. Aufgrund des krestal liegenden Frakturspaltes muss besonderes Augenmerk auf biologische und restaurative Aspekte gelegt werden. Oft verlangt die Erhaltung des Zahnes dessen Extrusion, um diesen in eine restaurierbare Position zu überführen. Im folgenden Beitrag wird die Therapie eines seitlichen Oberkieferfrontzahnes mit einer zervikalen Wurzelquerfraktur beschrieben, der mithilfe einer chirurgischen Extrusion restauriert und erhalten werden konnte.

Schlagwörter: Chirurgische Extrusion, zervikale Wurzelquerfraktur, Ferrule, biologische Breite
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export