Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Endodontie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Endodontie 28 (2019), Nr. 4     21. Nov. 2019
Endodontie 28 (2019), Nr. 4  (21.11.2019)

Seite 453-465


Kulturgeschichte der Zahnschmerzen
Teil XII: Brenneisen gegen Zahnschmerzen
Koçkapan, Cengiz
Die Verwendung von glühendem Eisen gegen viele Krankheiten war in vielen Ländern der Erde üblich. Früher war man bei Zahnschmerzen hilflos; man ließ zur Ader, nahm ein Abführmittel, setzte Schröpfköpfe hinter das Ohr oder setzte Brenneisen ein. Gegen Zahnschmerzen brannte man hinten am Ohr den Teil über den Ohrläppchen, der Antitragus genannt wird, mit einem Brenneisen.

Schlagwörter: Brenneisen, Glüheisen, Zahnschmerzen
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export