Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Endodontie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Endodontie 28 (2019), Nr. 4     21. Nov. 2019
Endodontie 28 (2019), Nr. 4  (21.11.2019)

Seite 429-438


Behandlung einer externen zervikalen Resorption mit anschließendem internen Bleaching
Ein Fallbericht
Stemmann, Johannes
Invasive Zahnhalsresorptionen können in Folge unterschiedlicher Ereignisse wie dentaler Traumata, kieferorthopädischer Behandlungen oder internem Bleichen auftreten. Sie werden aufgrund des fehlenden klinischen Beschwerdebilds oft eher zufällig mithilfe von routinemäßig angefertigten Röntgenbildern oder während der professionellen Zahnreinigung bzw. systematischen Parodontitistherapie bemerkt. Eine möglichst frühzeitige Diagnostizierung ist für die Behandlung und Prognose jedoch essenziell. Dieser Fallbericht zeigt die endodontische Revisionsbehandlung eines mittleren Inzisivus des Oberkiefers mit Traumaanamnese, anschließender interner Bleichtherapie und Management einer invasiven Zahnhalsresorption.

Schlagwörter: dentales Trauma, intrinsische Zahnverfärbung, internes Bleaching, Walking-bleach-Technik, externe zervikale Resorption
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export