Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Endodontie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Endodontie 28 (2019), Nr. 3     19. Aug. 2019
Endodontie 28 (2019), Nr. 3  (19.08.2019)

Seite 295-300


Erhalt eines Zahnes mit Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation durch eine Pulpotomie
Müller, Lea Marey / Hülsmann, Michael
In einem Fallbericht wird das Vorgehen bei einer Pulpotomie an einem 6-Jahr-Molaren beschrieben. Der Zahn war auf Grund einer Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation und resultierender Karies stark zerstört. Die Kontrolle 22 Monate postoperativ zeigt, dass eine Vitalerhaltung durch eine Pulpotomie erfolgreich war.

Schlagwörter: Pulpotomie, Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation, Biodentine, MTA
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export