Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Endodontie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Endodontie 25 (2016), Nr. 2     15. Juni 2016
Endodontie 25 (2016), Nr. 2  (15.06.2016)

Seite 207-211


"Guided Endodontics": Einführung eines neuen Therapieverfahrens für obliterierte Zähne mit apikaler Parodontitis
Hochschulpreis Endodontie 2015
Krastl, Gabriel / Krug, Ralf / Zehnder, Marc / Weiger, Roland / Kühl, Sebastian / Connert, Thomas
Mit "Guided Endodontics" wird ein neues, an die schablonengeführte Implantologie angelehntes Therapieverfahren für obliterierte Zähne mit apikaler Parodontitis vorgestellt. Die verfügbaren In-vitro-Daten sowie die bisherigen klinischen Erfahrungen zeigen, dass unter Anwendung der vorgestellten Methodik eine minimalinvasive und zügige Erschließung stark kalzifizierter Wurzelkanäle ohne Perforationsgefahr möglich ist.

Schlagwörter: Obliteration, Wurzelkanalbehandlung, "Guided Endodontics", Bohrschablone
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export