Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Endodontie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Endodontie 23 (2014), Nr. 1     20. Feb. 2014
Endodontie 23 (2014), Nr. 1  (20.02.2014)

Seite 31-35


Endodontische Revisionsbehandlungen an Molaren mit einer Radix entomolaris
Fallberichte
Khetarpal, Ambica / Chaudhry, Sarika / Talwar, Sangeeta / Verma, Mahesh
Die Untersuchung eines Zahnes auf Vorliegen zusätzlicher Wurzelkanäle ist in der Endodontie von Bedeutung, da nicht lokalisierte und behandelte Kanalsysteme eine der häufigen Ursachen für das Scheitern von Wurzelkanalbehandlungen sind. Unterkiefermolaren können auf der Lingualseite eine zusätzliche Wurzel aufweisen, die Radix entomolaris. In einem solchen Fall können Kenntnisse und Verständnis über diese ungewöhnliche Wurzel und die Morphologie ihres Wurzelkanals zum erfolgreichen Ergebnis der Wurzelkanalbehandlung beitragen. Im Folgenden werden drei Fälle von Unterkiefermolaren vorgestellt, in denen die klinische und radiologische Untersuchung jeweils insuffiziente Wurzelkanalbehandlungen bei Vorliegen einer nicht behandelten Radix entomolaris ergab.

Schlagwörter: Revision, Radix entomolaris, endodontische Behandlung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export